Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Milla Jovovich: "Modelbranche wie im Wilden Westen"

Milla Jovovich: "Modelbranche wie im Wilden Westen"

Archivmeldung vom 13.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Milla Jovovich (2017)
Milla Jovovich (2017)

Foto: Leoboudv
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schauspielerin und Ex-Model Milla Jovovich prangert die Zustände in der Modelbranche an. In der Szene gehe es zu wie im Wilden Westen, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: "Models genießen keinen Schutz. Die sind manchmal 24 Stunden im Einsatz, ohne dass jemand was sagt."

Jovovich sprach von "prähistorischen Zeiten". Die gebürtige Ukrainerin ist seit fast zehn Jahren mit dem Regisseur Paul W.S. Anderson verheiratet. Über das Geheimnis ihrer funktionierenden Ehe sagte sie: "Wir beide lieben Kunst, Filme, interessieren uns für Geschichte. Vor allem verkörpern wir Gegensätze, die sich anziehen." Er sei ausgeglichen und erhebe nie seine Stimme. Sie hingegen sei verrückt und laut, "und offenbar mag er das".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hurtig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige