Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Cornelia Funke, wie es zur Gründung ihres eigenen Verlags "Breathing Books" kam

Cornelia Funke, wie es zur Gründung ihres eigenen Verlags "Breathing Books" kam

Archivmeldung vom 26.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cornelia Funke (2008)
Cornelia Funke (2008)

Foto: Cruccone
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) berichtet Cornelia Funke, dass der amerikanische Verlag, der bisher Funkes "Reckless"-Serie auf englisch herausbrachte, für "Das goldene Garn", den dritten Band der Reihe, Änderungswünsche hatte, die Funke nicht erfüllen wollte. "Der Verlag hat mir dann angeboten, die Rechte an der Serie zurückzugeben, ohne dass ich etwas bezahlen muss - das ist sehr großzügig. Ich muss nicht mal die Übersetzungskosten tragen", sagt Funke.

Die Gründung von "Breathing Books" sei schon länger geplant gewesen, sagt Funke: "Nur hatten wir immer gedacht, wir lassen uns Zeit bis nächstes Jahr. Weil ich aber unbedingt 'Das goldene Garn' im Herbst herausbringen wollte, damit die "Reckless"-Leser nicht so lange auf die Fortsetzung warten müssen, musste es schneller gehen." Zunächst sollen in dem Verlag nur Bücher Cornelia Funkes auf englisch erscheinen. "Ich hoffe dass wir uns irgendwann finanziell so entwickeln, dass wir Autoren auch etwas bieten können - es würde mich sehr reizen, gerade mit jüngeren Künstlern zu arbeiten! Im Moment aber würde ich den Erwartungsdruck anderer Autoren nicht wollen. Wenn ich mich selbst enttäusche, ist das nicht weiter schlimm", sagt Funke.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte starr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige