Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Zapp": Telefon-Experten-Aktionen bei Zeitungen oft nicht unabhängig

"Zapp": Telefon-Experten-Aktionen bei Zeitungen oft nicht unabhängig

Archivmeldung vom 25.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zapp (Untertitel: „Das Medienmagazin“) ist ein Medienmagazin im NDR Fernsehen. Das Magazin beschäftigt sich mit der journalistischen Arbeit und anderen Medien sowie deren Beeinflussung durch Dritte, wie beispielsweise der Wirtschaft, der Politik oder religiöser Gruppen, also mit Lobbyismus.
Zapp (Untertitel: „Das Medienmagazin“) ist ein Medienmagazin im NDR Fernsehen. Das Magazin beschäftigt sich mit der journalistischen Arbeit und anderen Medien sowie deren Beeinflussung durch Dritte, wie beispielsweise der Wirtschaft, der Politik oder religiöser Gruppen, also mit Lobbyismus.

Nach Informationen des NDR Medienmagazins "Zapp" sind Telefon-Experten-Aktionen bei Zeitungen oft nicht unabhängig. Vielmehr vermitteln PR-Agenturen diese Aktionen, die für die Medien kostenlos sind. Auf diese Weise lassen sich von bestimmten Unternehmen gestellte Experten gut platzieren. Die Kosten übernimmt der Auftraggeber, der sich durch die Telefon-Aktionen Aufmerksamkeit für seine Produkte oder Dienstleistungen sowie einen Imagegewinn verspricht.

So beauftragte die ERGO-Versicherung eine Telefon-Experten-Aktion zur Zahnfleisch-Krankheit Paradontitis, die der "Donaukurier" aus Ingolstadt in seiner Online-Ausgabe übernahm. Damit habe die ERGO-Versicherung eine hohe Reichweite erzielt, sagte ERGO Direkt-Pressesprecher Frank Roth gegenüber "Zapp".

Ein Hersteller von Potenzmitteln beauftragte eine PR-Agentur, sein Präparat in die Medien zu bringen. Die entsprechende Telefonaktion mit Experten zum Thema "vorzeitiger Samenerguss" wurde unter anderem von bild.de übernommen. Auch die "Badische Zeitung" und viele Anzeigenblätter führen ähnliche Aktionen durch.

Aufgrund der Recherchen von "Zapp" hat der Donaukurier angekündigt, künftig keine Telefon-Aktionen mehr zu machen, die von externen Agenturen geliefert werden. Man habe sich entschlossen, solche Aktionen künftig selber durchzuführen, weil dies für die Marke "Donaukurier" besser sei, so das Blatt.

Einen Beitrag zu dem Thema zeigt das Medienmagazin "Zapp" am Mittwoch, 25. September, um 23.20 Uhr im NDR Fernsehen.

Quelle: NDR Norddeutscher Rundfunk (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: