Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien 79% der Deutschen haben kein Verständnis für die geplante Erhöhung der Rundfunkgebühren

79% der Deutschen haben kein Verständnis für die geplante Erhöhung der Rundfunkgebühren

Archivmeldung vom 13.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die nächste Gebührenrunde ist eingeläutet: Ab 2009 sollen die Rundfunkgebühren um 1,44 Euro pro Monat steigen - das haben die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten bei der Gebührenkommission (KEF) beantragt.

Sehr zum Ärger der Deutschen: 79% haben kein Verständnis für die beabsichtigte Gebührenerhöhung, ergab eine repräsentative Umfrage der TV-Zeitschrift "FUNK UHR" (Emnid, 1000 Befragte).

Junge Menschen (bis 29 Jahre) reagieren dabei besonders ablehnend, 88% von ihnen können für die steigenden Gebühren kein Verständnis aufbringen.

Quelle: Pressemitteilung "TV-Zeitschrift FUNK UHR"

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nabel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige