Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Paul Potts erringt Platz drei der Album-Charts

Paul Potts erringt Platz drei der Album-Charts

Archivmeldung vom 19.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Passione von Paul Potts
Passione von Paul Potts

In den Album-Charts startet Paul Potts mit seinem neuen Album "Passione" auf Platz drei. Die Spitze behaupten Depeche Mode mit "Sounds Of The Universe". Lady Gaga macht erneut das Rennen in den Single-Charts. Seit elf Wochen strahlt "Poker Face" ununterbrochen von der Spitze.

Mit Leidenschaft zum Erfolg: Nach Michael Hirte legt mit Paul Potts der nächste Casting-Star ein neues Album vor. Der britische Tenor steigt mit „Passione“ auf Platz drei der deutschen Album-Charts ein. Sein Erstling „One Chance“ rangierte 2008 insgesamt sieben Wochen an der Spitze. Das gibt media control bekannt.

Vor dem Gewinner von „Britain’s Got Talent“ liegen Depeche Mode und das deutsche „Supertalent“ Hirte. Platz eins geht an „Sounds Of The Universe“, während „Der Mann mit der Mundharmonika 2“ Rang zwei behauptet. Hirtes Debüt-CD „Der Mann mit der Mundharmonika“ nutzt den Schwung und verbessert sich von Position 44 auf 34.

Reinhard Meys neue LP „Danke liebe gute Fee“ wird auf Rang elf notiert. Die nächsten Neulinge tummeln sich auf den Positionen 13 und 14: Maximo Park kommen mit „Quicken The Heart“ unmittelbar vor Ronan Keatings „Songs For My Mother“ ins Ziel.

In den Top Ten tauschen Silbermond und Peter Fox die Plätze. „Nichts passiert“ schiebt sich an „Stadtaffe“ vorbei auf den vierten Rang. Lady Gagas LP „The Fame“ rutscht von Rang drei hinter die beiden ehemaligen Nummer-eins-Platten und nimmt den sechsten Platz ein. 

Der Frust sollte sich bei der 23-Jährigen in Grenzen halten, denn in den Single-Charts strahlt ihr „Poker Face“ seit elf Wochen ununterbrochen von Platz eins. Letztmals gelang dieses Kunststück Shakira mit „Whenever, Wherever“ im Jahr 2002.

Keine Veränderung auf den weiteren Podestplätzen: Ex-DSDS-Sieger Mark Medlock holt mit „Mamacita“ erneut Silber vor „Ayo Technolgy“ von Milow.

Bester Neuzugang sind die Black Eyed Peas, von denen es knapp drei Jahre kein neues Material gab. Die US-Combo um Will.i.am und Fergie schlägt mit „Boom Boom Pow“ auf Rang vier ein. Keri Hilson und Timbaland sind mit „Return The Favor“ neu auf Position 21 dabei. „Not Fair“ von Lily Allen startet auf Platz 23. 

Quelle: media control

 

 

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rache in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige