Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Coronakrise: ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Coronakrise: ARD und ZDF prüfen neue Konzepte für Polit-Talks

Archivmeldung vom 01.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
ARD/ZDF Bild: "obs/ZDF/Corporate Design"
ARD/ZDF Bild: "obs/ZDF/Corporate Design"

Die öffentlich-rechtlichen Sender prüfen wegen der Coronakrise neue Konzepte für Polit-Talks. Bei der ARD werde vor allem in puncto Video-Schalten weitergedacht, sagte ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal Watson.

So schalte man für das Talkformat "Maischberger - Die Woche" bereits einzelne Gäste zu. Sendungen, die völlig auf Gäste im Studio verzichten und nur noch mit Live-Schalten arbeiten, seien derzeit zwar noch nicht geplant - aber auch nicht völlig undenkbar: "Wir prüfen jedoch auch diese Möglichkeit. Denn die Lage verändert sich dynamisch und dem passen wir uns an." Auch bei "Anne Will" bereite sich das TV-Team auf "verschiedene Szenarien" vor.

Welches davon umgesetzt wird, entscheide die Redaktion "je nach aktueller Lage" neu. Sonst gelte grundsätzlich, wie auch bei anderen ARD-Formaten: "Hygienevorschriften gibt es im Studio schon immer - auf diese weisen wir unsere Gäste und das Team mündlich und schriftlich nun verstärkt hin."

Beim ZDF waren in der vergangenen Woche drei Corona-Fälle unter den Mitarbeitern bestätigt worden. Die Politik-Talks von Markus Lanz und Maybrit Illner stünden aber nicht auf der Kippe, wie ein Sendersprecher dem Nachrichtenportal versicherte. Es gebe keinerlei Überlegungen, die Shows auszusetzen. In den ZDF-Talks wird derzeit die Anzahl der Gesprächsgäste reduziert, damit der empfohlene Mindestabstand eingehalten werden kann. Das Personal wird "auf das notwendige Minimum heruntergefahren", so ein ZDF-Sprecher. "Bei `Markus Lanz` kommen zudem sowohl Studio-Schalten als auch Skype-Schalten zum Einsatz - je nachdem, wo sich der Gesprächsgast befindet."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte segnet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige