Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kim Kardashian will in Zukunft weniger von sich preisgeben

Kim Kardashian will in Zukunft weniger von sich preisgeben

Archivmeldung vom 22.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kimberly Kardashian
Kimberly Kardashian

Foto: Toglenn
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das It-Girl Kim Kardashian will in Zukunft weniger von sich preisgeben. Das kündigte die 32-Jährige im Gespräch mit dem "DuJour"-Magazin an. "Mein Freund hat mir viel über Privatsphäre beigebracht", erklärte Kardashian, die seit April 2012 mit dem US-Rapper Kanye West zusammen ist und mit ihm ein Kind erwartet. Sie sei dazu bereit, "etwas weniger offen zu sein, was manche Dinge angeht.

Zum Beispiel in Sachen Beziehung." Kardashian habe nun begriffen, dass nicht jeder alles wissen müsse. Auch werde die neunte Staffel der Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" die letzte sein, in der sie mitwirke. "Ich glaube, dass es im Leben immer um Entwicklung geht. Ich bin bereit für den nächsten Abschnitt in meinem Leben", betonte Kardashian im Gespräch mit dem Magazin.

Kim Kardashian trägt ausschließlich figurbetonte Kleidung

Reality-TV-Star Kim Kardashian trägt stets Kleidung, die ihre Hüften betonen und ihren Busen kaschieren. Sie trage enge Kleidung aber nicht, um sexy zu wirken, verriet sie dem Magazin "Du Jour". Durch die Kleidung wolle sie vielmehr ihrer kurvenreichen Figur schmeicheln und indem sie ihre schmale Hüfte betont, versuche sie, nicht so kopflastig zu wirken. "Meine großen Brüste lassen mich kräftiger wirken, also hebe ich meine Hüfte hervor, so habe ich gelernt, mich immer auf diese Weise zu kleiden". Außerdem sprach das Starlet über die Garderobe ihrer Schwestern. "Khloe kann fließende schöne Dinge trage, weil sie sehr groß ist. Kourtney ist sehr klein. Ich bin in der Mitte."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rummel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige