Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Flüchtlingskrise weiter das Topthema - InfoMonitor Januar 2016

Flüchtlingskrise weiter das Topthema - InfoMonitor Januar 2016

Archivmeldung vom 11.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
TV-Konsum. Bild: flickr.com/flash.pro
TV-Konsum. Bild: flickr.com/flash.pro

Auch im Januar waren Flüchtlingskrise und Flüchtlingspolitik das Topthema in den Fernsehnachrichten. Über fünf Stunden (317 Minuten) berichteten die Hauptnachrichtensendungen der vier größten Fernsehsender allein über die Flüchtlingsproblematik. Mit mehr als dreieinhalb Stunden (214 Minuten) folgten die Übergriffe am Silvesterabend in Köln, mit größerem Abstand dann der Terroranschlag in Istanbul (53 Minuten) und die Handball-EM (44 Minuten).

Unterschiede zwischen den Sendungen, was die Gewichtung einzelner Themen anbelangt, zeigten sich unter anderem beim Terroralarm in München an Silvester, der für "RTL aktuell" und "Sat.1 Nachrichten" ein Top-10-Thema war, für ARD und ZDF jedoch nicht. "Tagesschau" und "heute" berichteten dagegen deutlich umfangreicher als die privaten Nachrichten über Gesetzesänderungen in Polen sowie die Syrienkrise.

Die Zahl der Politikerauftritte in den Fernsehnachrichten lag höher als im Vormonat. Vor allem die Regierungsparteien CDU (461 Auftritte), SPD (384) und CSU (154) waren stärker präsent. Aber auch die Grünen (83), die Linke (57), AfD (29) und FDP (15) hatten im Januar mehr Auftritte. Bundeskanzlerin Angela Merkel war mit 171 Auftritten am häufigsten vertreten. In der Liste der 20 präsentesten Politiker tauchen auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der NRW-Innenminister Ralf Jäger auf - vor allem wegen der Übergriffe zur Silvesternacht in Köln und der nachfolgenden Diskussion.

Wegen einer Vielzahl politischer Topthemen sind die Politikanteile in allen untersuchten Nachrichtensendungen im Januar gestiegen. Dies gilt insbesondere für "RTL aktuell", "heute" und "heute-journal". Den höchsten Anteil politischer Themen hatte jedoch erneut die "Tagesschau" mit 58 Prozent (entspricht 9 Minuten pro Ausgabe). "heute" erreichte 46 Prozent (8 Minuten), "RTL aktuell" 30 Prozent (6 Minuten), "Sat.1 Nachrichten" 32 Prozent (5 Minuten), "Tagesthemen" 48 Prozent (11 Minuten) sowie "heute-journal" 56 Prozent (14 Minuten).

Quelle: Media Perspektiven (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ecma in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige