Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Art Garfunkel leidet unter US-Politik

Art Garfunkel leidet unter US-Politik

Archivmeldung vom 22.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Art Garfunkel (2013), Archivbild
Art Garfunkel (2013), Archivbild

Foto: Flickr upload bot
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der in New York lebende Sänger Art Garfunkel ist unglücklich über die jüngsten Entwicklungen in den Vereinigten Staaten. "Ich erlebe eine sehr harte Zeit mit meinem Land", sagte Garfunkel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Das legendäre Duo Simon & Garfunkel hatte in seinen Songs immer wieder musikalische Kurzporträts des Amerikas seiner Zeit geliefert, von den heutigen USA ist Art Garfunkel nun enttäuscht.

"Es gibt eine ungeheure Toleranz für eine mittelmäßige, gegenaufklärerische Politik", so Garfunkel in der FAS. "Ich glaube, wir sind ein zynisches Land geworden." Garfunkel, der seit Jahrzehnten unermüdlich liest und über die gelesenen Werke Buch führt, hat auch ein Buch von Donald Trump gelesen - und das nicht einmal ungern. "Es ist ein schwaches Buch, aber es war sehr informativ", sagt Garfunkel über "Trump: The Art of the Deal". Trumps Ghostwriter enthülle darin sehr interessante Dinge über seine Zeit mit dem heutigen US-Präsident en.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fresko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige