Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Eckart von Hirschhausen: "Wenn ich ehrlich bin: Ich hatte Angst vor der Kraft des Jo-Jo-Effekts!"

Eckart von Hirschhausen: "Wenn ich ehrlich bin: Ich hatte Angst vor der Kraft des Jo-Jo-Effekts!"

Freigeschaltet am 04.01.2019 um 06:30 durch Andre Ott
Bild: "obs/Gruner+Jahr, DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN"
Bild: "obs/Gruner+Jahr, DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN"

Vor einem Jahr berichtete Dr. Eckart von Hirschhausen in der ersten Ausgabe seines Gesundheitsmagazins DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN, wie er dank Intervallfasten zehn Kilo abnahm. Ein Trend war damit geboren, und seitdem gilt die Idee der längeren Essenspausen als "Hirschhausen-Diät". In der aktuellen Ausgabe DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN (01/2019, jetzt im Handel) zieht Eckart von Hirschhausen nun humorvoll Bilanz und lässt die vielen Menschen zu Wort kommen, die durch ihn angeregt wurden, selber gesünder mit sich umzugehen.

"Wenn ich ehrlich bin: Ich hatte Angst! Angst, die zehn Kilo wieder zuzunehmen. Schließlich haben bislang die meisten Prominenten, die sich öffentlich für ihre Gewichtsabnahme weit aus dem Fenster gelehnt haben, die Macht des Jo-Jos voll zu spüren bekommen." Der große Charme der "Hirschhausen-Diät" habe aber zum anhaltenden Erfolg beigetragen: "Ich mag daran das Undogmatische: iss, was dir schmeckt, halt nur nicht die ganze Zeit. (...) Acht Stunden am Tag volle Freiheit, was man mag. Und ein bisschen Disziplin vor und nach dem Schlafengehen." Dr. Eckart von Hirschhausen weiß, die Praxis ist komplexer als die Theorie und hat einen Rat. Für das erfolgreiche Gelingen der "Hirschhausen-Diät" gelte es "drei typische Klippen" zu überwinden: Essen als soziales Event zu akzeptieren und Ausnahmen zuzulassen. Darauf zu achten, dass die Ausnahmen nicht zur Regel werden und, speziell Süßigkeiten nicht als ständige Belohnung einzusetzen.

Zusammenfassend betont er in der aktuellen Ausgabe DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN die Bedeutung der Essenspausen beim Intervallfasten. Sie seien "ein Zeichen des Respektes dem eigenen Körper gegenüber" und die Methode selbst womöglich "das beste Anti-Aging, das wir haben". Eckart von Hirschhausen freue sich sehr, andere mit seinem Beispiel zu inspirieren und spricht Mut zu, schließlich mache Übung den Meister.

Quelle: Gruner+Jahr, DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN (ots)

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige