Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "In mir brodelt immer noch ein Vulkan"

"In mir brodelt immer noch ein Vulkan"

Archivmeldung vom 05.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Ute Lemper
Ute Lemper

Foto: Jaqen
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit 20 eroberte sie die ganze Welt, mit 31 bekam sie ihr erstes Kind, mit 48 ihr viertes. Heute mit 50 sagt Chanson-Star Ute Lemper: "Ich spüre immer noch einen wilden Vulkan in mir." Im Interview mit der Frauenzeitschrift Meins verrät sie: "Seit 20 Jahren konzentriere ich mich auf meine Mutterrolle und stelle eigene Probleme und Karriere zurück. Aber: Es gibt schon noch die andere, die wilde Seele, die in meiner Brust pocht!" Sie habe dann einfach Lust, sich zu verlieben, verrückt und frei zu sein. Ihre Familie sei zwar ihr größtes Glück. Doch es gebe auch "diese Momente, in denen ich das vergessen kann und anfange zu träumen."

Ehe, Liebe, Kinder: Mit 50 Jahren erlebt die vierfache Mutter - der älteste Sohn ist 19, ihr Jüngster ist zwei Jahre alt - ihre beste Zeit. "Ich habe eine sehr friedvolle Beziehung mit meinem Mann, wir können uns aufeinander verlassen. Jeder hat seine Aufgaben und es gibt Bereiche, die wir gemeinsam erledigen", so Ute Lemper. "Und dann spüre und fühle ich immer noch dieses Feuer in mir und denke: Es kann gar nicht sein, dass ich 50 bin!"

"New York ist sehr kinderfreundlich" Die Wahl-New Yorkerin fühlt sich im "Big Apple" sehr wohl: "Die Kinder sind hier gut aufgehoben. Ich fühle mich total sicher, die Stadt ist heute sehr kinderfreundlich. An jeder Ecke ist ein Spielplatz. Es gibt große Parks, ich sehe überall viele Mütter mit Kinderwagen. Dass ich noch ein viertes Kind bekommen habe, war inspiriert durch die tolle Atmosphäre hier." Eine Rückkehr nach Europa hält die 50-Jährige aber durchaus für möglich: "Wir könnten uns vorstellen, in Paris, Barcelona oder Berlin zu leben."

Quelle: Bauer Media Group, Meins (ots)

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kritik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen