Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Christine Urspruch: Auch ich kann therapiert werden

Christine Urspruch: Auch ich kann therapiert werden

Archivmeldung vom 23.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christine Urspruch
Christine Urspruch

Foto: User:NeverDoING
Lizenz: CC-BY-SA-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schauspielerin Christine Urspruch, die eine Abneigung gegen Krankenhäuser verspürt, hat festgestellt, "dass auch ich therapiert werden kann": Sie habe "einige unschöne Erinnerungen" an Operationen in ihrer Kindheit, so Urspruch, die vor allem durch ihre Rolle als Alberich im Münster-"Tatort" bekannt ist, im Interview mit dem "Express".

"Die ganzen fremden Menschen, die um einen herum sind und an einem herumfummeln. Da entwickelt man fast automatisch eine Abneigung gegen Krankenhäuser." Doch das habe sie "wachsen lassen und ein Stück weitergebracht".

Ärztin zu sein fände sie zudem "generell spannend. Man ist dabei ja auch viel psychologisch unterwegs", sagte die 44-Jährige, die ab Oktober in der ZDF-Serie "Dr. Klein" eine Kinderärztin spielt. Trotz der neuen Serie will sie dem "Tatort" weiter treu bleiben: "Ich freue mich jetzt schon auf den Oktober, wenn ich als Alberich weiter drehe."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jilin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen