Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Newsroom.de: Videopunk Markus Hündgen weinte über verpasste Chancen bei "Wetten, dass..?"

Newsroom.de: Videopunk Markus Hündgen weinte über verpasste Chancen bei "Wetten, dass..?"

Archivmeldung vom 08.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Wetten dass...?
Logo von Wetten dass...?

Der Journalist und selbst ernannte "Videopunk" Markus Hündgen, seit 2011 Geschäftsführer der European Web Video Academy GmbH und unter anderem Erfinder vom "Deutschen Webvideopreis", ist schwer enttäuscht über die verpassten Möglichkeiten bei "Wetten, dass..?": "Während der Sendung habe ich geweint. Nicht wegen der durchaus respektablen Leistung von Lanz oder den doch mäßig spannenden Wetten. Viel mehr trieben mir die unzähligen verpassten Chancen die Tränen in die Augen.

Wir durften immerhin den Relaunch der größten Samstagabend-Show Europas erleben. Herausgekommen ist eine 08/15-Fernsehsendung aus dem Sender-Baukasten. Die im Vorfeld groß angekündigte Webapp war insbesondere konzeptionell enttäuschend. Zudem fand keinerlei Verbindung in die Sendung statt. Lanz und Co. agierten in einem Social-Media-freien Raum, nicht einmal der Hashtag zur Sendung wurde prominent eingeblendet."

Hündgen ist auch Autor von der Journalistenwerkstatt "Webvideo (Tipps & Tricks)", die im Johann-Oberauer-Verlag erschienen ist.

Quelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte befiel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige