Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jürgen Tarrach geht mit seinem Aussehen entspannt um

Jürgen Tarrach geht mit seinem Aussehen entspannt um

Archivmeldung vom 04.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jürgen Tarrach (2012), Archivbild
Jürgen Tarrach (2012), Archivbild

Foto: Materialscientist
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Schauspieler Jürgen Tarrach geht mit seinem Aussehen entspannt um. "Ich empfinde mich nicht als gutaussehenden Mann, aber ich leide darunter nicht. Ich bin mit meinem Äußeren, soweit das möglich ist, im Reinen", sagte Tarrach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Eine Sache störe ihn aber doch: "Natürlich wäre ich gerne etwas schlanker, aber das wird im Alter immer schwieriger", so der Schauspieler weiter. Beruflich sei seine Erscheinung auch ein Vorteil. "Und dadurch, dass ich ein markanter Typ bin, belege ich ja auch eine Nische, ein ganz anderes Rollenfach, in das ich im Lauf der Zeit reingewachsen bin", sagte Tarrach. Ohnehin sah er sich nie als jugendlichen Liebhaber. "Ich bin kein Schiller-Jüngling. Da gibt es so rasende, entbrannte Helden wie den Mortimer in "Maria Stuart". Den habe ich mal gespielt, das war ein riesen Reinfall, weil ich das einfach nicht bin. Gott sei Dank war das in meiner Anfängerzeit am Theater, und es erinnert sich heute keiner mehr", so der Schauspieler weiter. Er habe schon "als junger Schauspieler gespürt, dass meine Zeit erst später kommt"

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiegen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige