Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kim Kardashians Beauty-Doc: "Sie hat sich unter anderem mit der 'Cool Beam'-Methode gegen ihre Dehnungsstreifen behandeln lassen"

Kim Kardashians Beauty-Doc: "Sie hat sich unter anderem mit der 'Cool Beam'-Methode gegen ihre Dehnungsstreifen behandeln lassen"

Archivmeldung vom 11.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Kim Kardashian 2014
Kim Kardashian 2014

Foto: Eva Rinaldi Celebrity and Live Music Photographer
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der XXL-Po ist Kim Kardashians Markenzeichen. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass sich die 35-Jährige dafür einer Schönheits-Operation unterzogen hat. In der neuen InTouch (EVT 21.05) spricht ihr Schönheitschirug Dr. Simon Ourian über das Geheimnis hinter dem berühmten Po und welche Eingriffe der Realityshow-Star sonst noch gemacht hat. Bei der Po-Behandlung handelt es sich um den "Brazilian Butt Lift". "Es gibt zwei nichtoperative Methoden: Bei der einen wird den Patientinnen Eigenfett in die Pobacken gespritzt. Bei der alternativen Methode wird ihnen ein Filler, der normalerweise zur Anti-Falten-Behandlung verwendet wird, injiziert. Er sorgt dafür, dass neues Kollagen gebildet wird", erklärt Dr. Simon Ourian.

Für die Eigenfett-Methode muss sich eine Patientin zuvor einer Fettabsaugung unterziehen. "Das Fett wird in einem früheren Eingriff aus anderen Körperregionen, wie zum Beispiel dem Bauch oder den Beinen, entnommen und anschließend in den Po gespritzt. Die Pobacken werden dadurch nicht nur vergrößert, sondern auch angehoben."

Das Ergebnis lässt sich sehen und hält lange an. "Wenn man mit Implantaten arbeitet, muss man diese oft nach längerer Zeit austauschen lassen. Der Effekt bei meiner Methode hält hingegen mindestens über mehrere Jahre an, bei den meisten Patientinnen sogar lebenslang." Und welche Eingriffe hat Kim Kardashian noch machen lassen? "Sie hat sich unter anderem mit der "Cool Beam"-Methode gegen ihre Dehnungsstreifen behandeln lassen - bei denen eine schonende Lasertechnik verwendet wird. Außerdem habe ich bei ihr den "Ultra Neck Lift" - eine Anti-Aging-Ultraschallbehandlung am Hals und Dekolleté durchgeführt", verrät der Schönheitschirug.

Quelle: Bauer Media Group, InTouch (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eignet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige