Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Geschäftsführer von Jung von Matt: TV-Werbung "Feld des Mittelmaßes"

Geschäftsführer von Jung von Matt: TV-Werbung "Feld des Mittelmaßes"

Archivmeldung vom 26.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: pixelio.de/van Melis
Bild: pixelio.de/van Melis

Jens Pfau, Geschäftsführer der Werbeagentur Jung von Matt, hat sich über fehlende Kreativität in der Fernsehwerbung beklagt: TV-Werbung sei "gemein gesagt das Feld des Mittelmaßes", sagte Pfau beim "Zeit Festival Smashing Ideas".

An den Werbeagenturen läge dies jedoch nicht. Der Wunsch, mehr zu wollen, müsse in erster Linie vom Kunden kommen, sagte Pfau.

Zu dem erfolgreichen Werbespot "Heimkommen" für Edeka sagte Pfau: "Mir fällt es jedes Mal schwer, danach zu sprechen. Ich habe diesen Film wahrscheinlich 700 bis 800 Mal gesehen und er hört einfach nicht auf, selbst bei mir Gänsehaut und Emotionen zu erzeugen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte potent in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige