Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Sechs Schauspielerinnen und Schauspieler für die GOLDENE KAMERA 2017 nominiert

Sechs Schauspielerinnen und Schauspieler für die GOLDENE KAMERA 2017 nominiert

Archivmeldung vom 02.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Goldene Kamera
Die Goldene Kamera

Foto: HBR
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die neun Jurymitglieder der GOLDENEN KAMERA 2017 haben in geheimer Wahl festgelegt, welche sechs Stars in den Kategorien "Beste deutsche Schauspielerin" und "Bester deutscher Schauspieler" nominiert werden.

Drei großartige Charakterdarstellerinnen haben im letzten TV-Jahr den größten Eindruck bei der Experten-Jury hinterlassen. Jutta Hoffmann überzeugte als psychisch kranke Säuferin und Obdachlose in "Ein Teil von uns" (Das Erste). "Verstörend schonungslos legt sie jede Facette dieser Frau frei und lässt ihr doch ihre Würde", so die Jury. Neben ihrer Rolle in "Aus der Haut" überzeugte Claudia Michelsen besonders als ehrgeizige Tanzschulchefin in "Ku'damm 56" (ZDF) die Experten: "Äußerlich stilvoll, prüde, kühl lebt sie die Doppelmoral jener Zeit. Das ist brillant interpretiert." Und nominiert ist Lisa Wagner als Beate Zschäpe in "Letzte Ausfahrt Gera" (ZDF). Über sie sagt die Jury: "Exzellent, wie sie mit undurchsichtigem Mienenspiel, in Starre verharrend die Bedrohlichkeit der Frau Zschäpe entlarvt."

Und auch drei Männer gehen ins Rennen um die goldene Trophäe. Wotan Wilke Möhring machte als Old Shatterhand in "Winnetou" (RTL) auf sich aufmerksam. "Diese Besetzung war ein Coup. Er gibt den Westernhelden physisch wie charakterlich ungemein glaubhaft", so die Jury. Tobias Moretti konnte die Jury in der Rolle des Vaters auf 19-jähriger Mördersuche in "Im Namen meines Sohnes" (ZDF) überzeugen: "Er macht die unaussprechliche Seelenqual des Vaters in Blicken und Gesten sichtbar. Großartig." Und über Tom Schilling als Undercover-Ermittler in "Auf kurze Distanz" (Das Erste) urteilen sie: "Mit großer Intuition spielt er den einsamen Wolf ohne Halt und Illusionen. Faszinierend."

Wer die Gewinner sind, wird erst bei der Verleihung am 4. März verraten.

Die von Steven Gätjen moderierte Verleihung der GOLDENEN KAMERA findet am Samstag, 4. März 2017, in Hamburg statt und wird ab 20.15 Uhr live im ZDF übertragen.

Quelle: GOLDENE KAMERA (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige