Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jennifer Love Hewitt: "Es kann gut sein, dass ich eine Single-Mama werde"

Jennifer Love Hewitt: "Es kann gut sein, dass ich eine Single-Mama werde"

Archivmeldung vom 19.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jennifer Love Hewitt auf der Premiere von 27 Dresses (2008) Bild: lukeford.net / de.wikipedia.org
Jennifer Love Hewitt auf der Premiere von 27 Dresses (2008) Bild: lukeford.net / de.wikipedia.org

Jennifer Love Hewitt kann nicht faulenzen. "Wenn ich frei habe, bin ich aufgeschmissen", gesteht die 33-Jährige im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5. "Ich warte darauf, dass ich endlich wieder arbeiten darf. Oder ich denke mir was Neues aus, damit ich noch mehr arbeiten kann."

Als Regisseurin zum Beispiel: "Ich liebe das Regieführen, es passt zu mir: ich bin ein Kontrollfreak und von Natur aus ein bisschen bossy, deshalb macht es mir Spaß, Leuten zu sagen, was sie tun sollen." Weniger talentiert ist sie beim Autofahren: "Leider bin ich eine Katastrophe hinterm Steuer. Ich sollte es lieber lassen, das wäre sicherer für alle. Das Fahrradfahren habe ich auch erst mit 29 gelernt, ich habe einfach immer gearbeitet und hatte keine Zeit für andere Dinge."

Die US-Schauspielerin wünscht sich Kinder, ob mit oder ohne Mann: "So wie mein Liebesleben aussieht, kann es gut sein, dass ich eine Single-Mama werde. Je mehr fürchterliche Dates ich erlebe, desto besser gefällt mir diese Vorstellung. Nach einem langen Arbeitstag brauche ich keinen Mann, sondern gehe gerne allein nach Hause."

Hewitt, u.a. bekannt durch die ersten zwei 'Sommer'-Slasher-Filme (TELE 5 zeigt am 26. Februar 'Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast') bezeichnet sich als typische Texanerin: "Wir sind eine sehr spezielle Züchtung, wir sind schlau, lebhaft, streitsüchtig und haben eine völlig übertriebene Vorliebe für Pailletten. Vor kurzem stand ich vorm Spiegel und dachte, ich sehe ja aus wie Dolly Parton!"

'Confessions - Ein unsoziales Partygirl' am 20.02. um 20.15 Uhr und 'Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast' am 26.02. um 22.20 Uhr

Quelle: Tele 5 (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte karte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige