Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Carolin Kebekus: "Die Mutter von Seehofer ist die Mutter aller Probleme"

Carolin Kebekus: "Die Mutter von Seehofer ist die Mutter aller Probleme"

Archivmeldung vom 28.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Carolin Kebekus (2016)
Carolin Kebekus (2016)

Von 9EkieraM1 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53182814

Komikerin Carolin Kebekus mischt sich im stern in das aktuelle politische Geschehen ein. Die 38-Jährige ist mit der Politik des Bundesinnenministers Horst Seehofer nicht einverstanden. Dem stern sagte sie: "Er hat Migration als die Mutter aller Probleme bezeichnet. Ich komme aus einem Kölner Stadtteil mit hohem Migrantenanteil. Das hat mich persönlich beleidigt." Daher sagt sie: "Die Mutter von Horst Seehofer ist die Mutter aller Probleme."

Außerdem äußerte sich der Comedy-Star zum Brexit: "Das Ganze hat eine skurrile Seite. Es gibt den sogenannten polnischen Abgang. Da geht man, ohne sich zu verabschieden. Und jetzt gibt es auch den britischen Abgang: Da verabschiedet man sich, geht aber nicht."

Auch zur Diskussion um den Paragrafen 219a, der die Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft regelt, trägt Kebekus im stern bei: "Das regt mich auf. Die Grundhaltung ist hier doch: Frauen sind nicht mündig für gewisse Dinge. Man sollte sich besser nicht umfassend über Schwangerschaftsabbrüche informieren. Sie könnten sonst auf die Idee einer Abtreibung kommen, die sie sonst nicht vorhätten. Was für ein Blödsinn!"

Kebekus engagiert sich aktuell stark beim Kölner Karneval. Ihr aktuelles Bühnenprogramm heißt "Pussy Nation".

Quelle: Gruner+Jahr, STERN (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feind in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige