Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Ramon Roselly mit erfolgreichstem "DSDS"-Verkaufsstart seit 2016

Ramon Roselly mit erfolgreichstem "DSDS"-Verkaufsstart seit 2016

Archivmeldung vom 06.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ramon Roselly Bild: © Mischa Lorenz / Electrola
Ramon Roselly Bild: © Mischa Lorenz / Electrola

Ramon Roselly ist Deutschlands neuer Superstar. Der Schlagersänger setzte sich am Samstagabend in der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit überwältigendem Vorsprung gegen die Konkurrenz durch. Nun mischt er auch die Musikverkäufe auf.

Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment belegt, landete Roselly mit "Eine Nacht" nicht nur den deutschlandweit erfolgreichsten Song des vergangenen Wochenendes, sondern sogar den besten Start eines "DSDS"-Siegers seit vier Jahren. Noch beliebter war in den ersten drei Verkaufstagen zuletzt Prince Damien ("Glücksmoment", 2016).

Ob Roselly eine Top-Platzierung in den Offiziellen Deutschen Single-Charts erreichen wird, zeigt sich am Donnerstag. Auch die Mitfinalisten Chiara D'Amico, Joshua Tappe und Paulina Wagner könnten mit ihrer Version des von Dieter Bohlen komponierten "Eine Nacht" die Top 100 knacken.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Quelle: GfK Entertainment

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zygote in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige