Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Zahl der Erstimpfungen so niedrig wie im Februar

Zahl der Erstimpfungen so niedrig wie im Februar

Archivmeldung vom 12.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die Corona-Impfung ist in weiten teilen der Bevölkerung nicht gewünscht (Symbolbild)
Die Corona-Impfung ist in weiten teilen der Bevölkerung nicht gewünscht (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Montag auf 48,61 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI). Am Samstag wurden bundesweit 102.168 und am Sonntag 66.236 Erstimpfungen durchgeführt. Die Werte sind jeweils deutlich niedriger als in der Vorwoche.

Der Sonntagswert ist zudem der niedrigste Tageswert seit Februar. Im Sieben-Tage-Mittel sank die Zahl der Erstimpfungen auf etwa 215.000 Verabreichungen pro Tag. Die bundesweite Impfquote liegt bei 58,5 Prozent (Samstag: 58,2 Prozent). 42,6 Prozent haben den vollständigen Schutz (Samstag: 42,1 Prozent). Das RKI veröffentlicht am Wochenende selbst keine Impfdaten, Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte allerdings am Samstag Zahlen genannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kaff in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige