Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Gesundheitsminister Bahr erwägt Impf-Pflicht für Kinder

Gesundheitsminister Bahr erwägt Impf-Pflicht für Kinder

Archivmeldung vom 02.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: www.jenaFoto24.de / pixelio.de
Bild: www.jenaFoto24.de / pixelio.de

Angesichts der dramatisch zunehmenden Anzahl von Masernerkrankungen in Deutschland bringt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine mögliche Impf-Pflicht für Kinder ins Gespräch.

Bahr sagte gegenüber der "Bild-Zeitung": "Es ist verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen. In Skandinavien und USA sind Masern de facto ausgerottet, aber bei uns ist die Impfrate nicht hoch genug. Bleibt das so, wird die Diskussion über eine Impf-Pflicht kommen."

Das Robert-Koch-Institut hatte vor einer Woche mitgeteilt, dass im ersten Halbjahr 2013 schon rund 900 Masernfälle gemeldet worden seien, die meisten davon aus Bayern und Berlin. Im gesamten Jahr 2012 waren es den Angaben zufolge 166 Erkrankungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: