Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Neue Studie: Bis zu 10faches Sterberisiko nach DPT-Impfung

Neue Studie: Bis zu 10faches Sterberisiko nach DPT-Impfung

Archivmeldung vom 23.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Neue Studie: Bis zu 10faches Sterberisiko nach DPT-Impfung. Schaden durch DPT- Impfung 10mal höher als Nutzen!
Neue Studie: Bis zu 10faches Sterberisiko nach DPT-Impfung. Schaden durch DPT- Impfung 10mal höher als Nutzen!

Bild: Impfkritik.de / fotalia.com

Der Impfexperte Hans Tolzin veröffentlichte auf seiner Internetseite folgende Studienergebnisse: "Nur selten finden sich zum Thema Impfen verlässliche Studien, die - nach Möglichkeit unbeeinflusst von Herstellerinteressen - Gesamtnutzen und Gesamtrisiken gegenüberstellen, und das im Vergleich von Geimpften gegen Ungeimpfte. Am besten gelingt das, wenn als Messgröße die Gesamtsterblichkeit der Geimpften mit der Gesamtsterblichkeit der Ungeimpften verglichen wird."

Weiter heißt es: "Dies ist in einer Aufsehen erregenden Studie jetzt verwirklicht worden, die z. T. von der dänischen Regierung finanziert wurde. Zufällig nach Geburtsdatum ausgewählt, erhielt ein Teil der Versuchskinder aus Guinea-Bissau die DPT- (Diphtherie, Wundstarrkrampf, Keuchhusten) Impfung, der andere Teil wurde nicht geimpft.

Das Ergebnis war erschreckend: In der Gruppe der Geimpften war die Sterblichkeit 5 – 10 mal so hoch wie in der Gruppe der Ungeimpften! Der Studienleiter, Dr. Soren Wengel Mogensen, vermutet, dass selbst ein möglicher Schutzeffekt der Impfung gegen DPT durch negative Wirkungen mehr als zunichte gemacht wird und die geimpften Kinder deshalb ein viel höheres Sterberisiko haben als die Ungeimpften. Artikel dazu  Die Studie im Original lesen

Solche oder ähnliche Studien durchzuführen, wurde bisher von der US-Seuchenbehörde CDC (Center for Disease Control) und der WHO aggressiv verhindert. Der Grund: Die meisten Gesundheitsbehörden werden massiv von den Herstellern beeinflusst. Wo es um viel Geld geht, werden die Wahrheit und die Politiker so hingebogen, dass das Geschäft floriert.

Wie sagte doch Horst Seehofer in einem aufschlussreichen Interview: „Die, die entscheiden, sind nicht gewählt, und die Gewählten haben nichts zu entscheiden.“

Quelle: Impfkritik.de Andreas Diemer, Arzt für Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren, Diplom-Physiker, Sprecher der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für unabhängige Impfaufklärung (DAGIA)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dildo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige