Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Britische Forscher entdecken ein besonderes Schmerzmittel

Britische Forscher entdecken ein besonderes Schmerzmittel

Archivmeldung vom 11.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jorma Bork / pixelio.de
Bild: Jorma Bork / pixelio.de

Die meisten Menschen nehmen, wenn sie Schmerzen haben, gewöhnlich Schmerzmittel wie Aspirin oder Paracetamol ein. Aber britische Forscher haben herausgefunden, dass ein Mittel die Schmerzen effektiver beseitigen kann – und zwar Bier, schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es im Beitrag: "Wie „ Focus Online “ berichtet, haben die Forscher der Universität Greenwich bei einem Experiment entdeckt, dass die Schmerzempfindung sinkt, wenn es im Blut 0,8 Promille Alkohol gibt, was dem Konsum von zwei bis drei Bieren entspricht.

Das bedeute aber nicht, dass man völlig auf Schmerzmittel verzichten und nur mit Bier die Schmerzen bekämpfen sollte, betont „Focus Online“. Laut den Forschern kann ihre Studie erklären, warum es unter Schmerzpatienten so viele Alkoholiker gibt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)