Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Umfrage: Fast zwei Drittel kritisieren Schulstress von Kindern

Umfrage: Fast zwei Drittel kritisieren Schulstress von Kindern

Archivmeldung vom 21.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

Laut einer Umfrage des Magazins "Apotheken Umschau" finden mit 62,7 Prozent fast zwei Drittel der Deutschen, dass Jungen und Mädchen heutzutage neben den Hausaufgaben zu viel für die Schule lernen müssen, so dass kaum mehr Zeit zum Spielen und Toben bleibe.

Mehr als die Hälfte (55,4 Prozent) bemängelt zudem, dass den Kindern für einen kreativen Ausgleich zum Schulstress wie zum Beispiel durch Musizieren oder Theatergruppen meist die Zeit fehle. Weiterhin haben 23 Prozent der befragten Eltern die zusätzlichen Aktivitäten am Nachmittag stark reduziert, um neben den schulischen Anforderungen keinen weiteren Freizeitstress aufkommen zu lassen. 6,9 Prozent der Mütter und Väter versuchen es zur Bewältigung des Schulstresses mit homöopathischen Mitteln wie Globuli, 6,1 Prozent geben ihren Kindern regelmäßig Vitaminpräparate.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte filmte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige