Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Gesundheitsökonom Prof. Beck: OECD-Bericht zu Geburteneinbruch ist Nebelgranate

Gesundheitsökonom Prof. Beck: OECD-Bericht zu Geburteneinbruch ist Nebelgranate

Freigeschaltet am 24.06.2024 um 18:05 durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Kinder werden in den Industrieländern immer mehr zu Seltenheit. Nach einem aktuellen OECD-Bericht habe sich die Geburtenrate in ihren 38 Mitgliedsländern in den vergangenen 60 Jahren sogar halbiert. Dies berichtet der Sender "AUF1".

Weiter berichtet der Sender: "Als Gründe werden etwa veränderte Geschlechternormen, Unsicherheit, multiple Krisen oder andere Anforderungen an die Elternschaft genannt. 

Doch der Schweizer Gesundheitsökonom und Daten-Analyst Professor Dr. Konstantin Beck hält das nicht für plausibel. Im exklusiven Interview spricht er über die wahren Gründe des Geburteneinbruchs.

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte echo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige