Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Viele Klinken ohne Kinder-Abteilungen

Viele Klinken ohne Kinder-Abteilungen

Archivmeldung vom 20.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Immer mehr Kinder werden im Krankenhaus auf Erwachsenenstationen behandelt, weil es dort keine Kinderabteilungen mehr gibt. "Viele Kinderabteilungen schreiben rote Zahlen", erklärt Jörg Fuchs, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Während für 10.000 Erwachsene im Schnitt deutschlandweit 73 Betten zur Verfügung stehen, sind es für Kinder sechsmal weniger. Als Folge nennt Fuchs verschobene Operationen und unterlassene kindgerechte Vorbereitung von Eingriffen. Diese würden von den Kassen nicht mehr gezahlt. Er fordert, Kinderkrankenhäuser stärker staatlich zu subventionieren, um die Versorgung von schwer- und chronisch kranken Kindern zu ermöglichen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fettig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige