Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit ARD-DeutschlandTrend: Jeder zweite Deutsche sorgt sich nicht vor neuer Corona-Infektionswelle

ARD-DeutschlandTrend: Jeder zweite Deutsche sorgt sich nicht vor neuer Corona-Infektionswelle

Archivmeldung vom 02.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gähnen und gelangweilt (Symbolbild)
Gähnen und gelangweilt (Symbolbild)

Bild: Konstantin Gastmann / pixelio.de

Die Hälfte der Deutschen sorgt sich davor, dass die Zahl der Corona-Infektionen in den kommenden Wochen wieder deutlich ansteigt. Bei 13 Prozent der Menschen ist diese Sorge sehr groß, bei 37 Prozent groß. Die andere Hälfte der Deutschen blickt diesbezüglich gelassener in die Zukunft: Bei 32 Prozent ist die Sorge vor einer zweiten Corona-Infektionswelle weniger groß, bei 17 Prozent ist sie klein. Das hat eine Umfrage von infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Auf das Alltagsverhalten vieler Deutschen hat die Corona-Pandemie offenbar einen nachhaltigen Einfluss. Neun von zehn Deutschen (89 Prozent) sagen, sie waschen sich häufig die Hände. Etwa ebenso viele Menschen (88 Prozent) geben an, sie halten deutlich Abstand zu anderen. 85 Prozent meiden nach eigener Aussage Menschenansammlungen.

Knapp drei Viertel der Deutschen (72 Prozent) sagen, sie treffen nur eingeschränkt Freunde und Verwandte; 28 Prozent sagen, diese Aussage treffe auf sie nicht zu. 57 Prozent fahren nach eigener Aussage dieses Jahr nicht in den Sommerurlaub; 39 Prozent erklären, dies zu tun. Einen Mund-Nasen-Schutz tragen die meisten Deutschen hingegen nur an den Orten, an denen dies vorgeschrieben ist: 80 Prozent sagen, sie tragen außerhalb von Geschäften, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln keinen Mund-Nasen-Schutz; jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) hingegen trägt auch andernorts eine Schutzmaske.

Datenbasis:

- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland - Fallzahl: 1.003 Befragte - Erhebungszeitraum: 29.06.2020 bis 30.06.2020 - Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Schwankungsbreite: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Die Fragen im Wortlaut:

Wie groß ist Ihre Sorge, dass die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland in den kommenden Wochen wieder deutlich ansteigt?

Ich nenne Ihnen jetzt einige Verhaltensweisen, die in Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehen. Geben Sie bitte jeweils an, ob diese im Moment auf Sie persönlich zutreffen oder nicht. - Ich wasche mir häufiger die Hände. - Ich halte deutlich Abstand zu anderen. - Ich meide Menschenansammlungen. - Ich treffe nur eingeschränkt Freunde und Verwandte. - Ich fahre dieses Jahr nicht in den Sommerurlaub. - Ich trage einen Mund-Nasen-Schutz auch außerhalb von Geschäften, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Quelle: WDR Westdeutscher Rundfunk (ots)


Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte devot in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige