Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Koffeinkonsum bewirkt Herzrasen bei Jungen

Koffeinkonsum bewirkt Herzrasen bei Jungen

Archivmeldung vom 18.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mädchen: Bei ihr macht der Kaffee weniger aus. Bild: pixelio.de, Helene Souza
Mädchen: Bei ihr macht der Kaffee weniger aus. Bild: pixelio.de, Helene Souza

Das Herz-Kreislauf-System heranwachsender Mädchen reagiert weniger stark auf Koffein als bisher angenommen. Gleichaltrige Jungen hingegen haben eine höhere Herzfrequenz und einen höheren Blutdruck nach dem Konsum von Koffein. Das haben Forscher der University at Buffalo herausgefunden.

"Wir wollten ermitteln, ob es nach der Pubertät geschlechtsspezifische Unterschiede in der kardiovaskulären Reaktion auf Koffein gibt. Wir wissen, dass Jugendliche während und vor der Pubertät alle ähnlich reagieren - ganz gleich welchen Geschlechts", sagt Ernährungswissenschaftlerin und Leiterin der Studie Jennifer Tempel.

Herzrasen, Nervosität und Co

Die Wissenschaftler fanden nicht nur Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Jugendlichen, sie konnten auch eine Wechselwirkung zwischen der jeweiligen pubertären Phase und dem Konsum von Koffein ausmachen. Der Effekt bei Mädchen variiert etwa während des Menstruationszyklus.

In einer weiteren Studie suchten die Forscher nach physiologischen Faktoren, die diese Unterschiede auslösen. Vom Koffeinkonsum Jugendlicher - ob als Kaffee oder Energy-Drink - raten die Ernährungswissenschaftler ab. Denn der Verzehr von geringen Mengen führt zu Herzrasen, Nervosität, Bauchbeschwerden, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Zudem wirkt Koffein harntreibend, so dass dem Körper Flüssigkeit entzogen wird.

Keine Energy-Drinks in Litauen

Dennoch ist der Koffeinkonsum von Kindern und Jugendlichen in den vergangenen 30 Jahren um über 70 Prozent erhöht. Dieser Anstieg ist mit dem Auftreten von Energy-Drinks gekommen. Für Eltern ist es selbstverständlich, dass Kinder und Jugendliche keinen Kaffee trinken sollen, nur wissen einige Eltern nicht, dass diese neuen Getränke mehr Koffein enthalten als eine Tasse Kaffee.

Als erstes Land hat Litauen im Mai den Verkauf von Energy-Drinks wie "Red Bull" oder "Monster" an Jugendliche verboten. Auch in Deutschland fordern Kritiker einen rechtlichen Rahmen für den Verkauf von Energy-Drinks. In der Bundesrepublik iegt der Koffein-Höchstwert bei Energy-Drinks bei 320 Milligramm je Liter.

Quelle: www.pressetext.com/Oranus Mahmoodi

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zonen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige