Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Ernährung Moldawien streicht Wein von der Liste alkoholischer Getränke

Moldawien streicht Wein von der Liste alkoholischer Getränke

Archivmeldung vom 20.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Hans Baulig / pixelio.de
Bild: Hans Baulig / pixelio.de

Die moldauische Regierung stuft Wein nicht länger als Spirituose ein. Damit darf das Getränk zu jeder Tages- und Nachtzeit verkauft werden, wie der TV-Sender „Swesda“ am Montag berichtet.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "In Moldawien ist Wein jetzt kein alkoholisches Getränk mehr, sondern ein „Lebensmittel, das durch Keltern von Trauben und Traubenmost hergestellt wird“. Das hat jüngst das Parlament des Landes beschlossen.

Diese Neudefinition des Rebensafts sei notwendig, um die moldauischen Winzer zu unterstützen, heißt es. Die Weinbauer stecken nämlich in Schwierigkeiten, seitdem in ihren Weinen das Gift Dibutylphthalat entdeckt wurde und sie deshalb nicht mehr nach Russland liefern dürfen.

Nun dürfe man in Moldawien für den Wein werben. Auch der Weinverkauf rund um die Uhr ist nun erlaubt, wie der TV-Sender berichtet. Ob auch die Altersgrenzen auf den Erwerb des Getränks entfallen, ist noch unklar."

Quelle: Sputnik (Deutschland)