Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer BKA fängt verschlüsselte WhatsApp-Meldungen ab

BKA fängt verschlüsselte WhatsApp-Meldungen ab

Archivmeldung vom 27.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
WhatsApp Bild: flickr.com/Sam Azgor
WhatsApp Bild: flickr.com/Sam Azgor

Das Bundeskriminalamt verwendet eine Trojaner-Software, die eine Umgehung der Verschlüsselung von Mitteilungen in den beliebten Messenger-Diensten ermöglicht. Darüber berichtete die „Süddeutsche Zeitung“.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Die sogenannten Staatstrojaner , die von den Ermittlern als „Quellen-Telekommunikationsüberwachung" (kurz: Quellen-TKÜ) bezeichnet werden, machen Screenshots von den Bildschirmen der Smartphones, Tablets und Laptops. Danach werden die abgebildeten Textmeldungen an einen entsprechenden Server geschickt.

Auf diese Weise sollen die Ermittler unter anderem Zugriff auf Daten der Chat-Apps wie Whats-App bekommen, deren Code bisher als einbruchsicher galt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte antw in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige