Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Männer kommentieren häufiger Online-Artikel als Frauen

Männer kommentieren häufiger Online-Artikel als Frauen

Freigeschaltet am 09.07.2024 um 14:49 durch Sanjo Babić
Stress, Hektik, Programmieren (Symbolbild)
Stress, Hektik, Programmieren (Symbolbild)

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Männer kommentieren Artikel im Internet häufiger als Frauen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Demnach hinterlassen insgesamt 39 Prozent derjenigen, die sich online über das Zeitgeschehen informieren, ihre Meinung mehr oder weniger oft in den Kommentarspalten sozialer Medien oder direkt auf den Nachrichtenwebseiten. Vier Prozent tun dies häufig, 14 Prozent gelegentlich und 21 Prozent eher selten. Männer (44 Prozent) kommentieren häufiger als Frauen (34 Prozent) und die Gruppe der 16- bis 49-Jährigen (43 Prozent) etwas stärker als die älteren Altersgruppen (50 bis 64 Jahre: 38 Prozent; ab 65 Jahren: 30 Prozent).

Allerdings ist ein Großteil mit dem gegenseitigen Umgang in öffentlichen Diskussionen und Kommentaren nicht zufrieden: 88 Prozent derjenigen, die sich online über Nachrichten und das Zeitgeschehen informieren, wünschen sich, dass Debatten im Internet respektvoller geführt werden. 72 Prozent ist der Ton in Kommentarspalten bei Nachrichten im Internet oft zu aggressiv und 62 Prozent wünschen sich eine stärkere Moderation.

Datenbasis: Für die Erhebung befragte Bitkom Research 1.002 Internetnutzer in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 898 Personen, die sich online über Nachrichten und das Zeitgeschehen informieren. Die Befragung fand in der zehnten und elften Kalenderwoche 2024 statt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fastet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige