Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer NSA Abhörskandal: 87 Prozent aller Deutschen haben Angst

NSA Abhörskandal: 87 Prozent aller Deutschen haben Angst

Archivmeldung vom 02.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Es kann zum größten Skandal der letzten Jahre werden: Der NSA Abhörskandal der Amerikaner. Schon jetzt wird in Brüssel darüber diskutiert, ob das geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA überhaupt weiter erörtert werden soll.

Doch während die Politik aufgeregt debattiert und diskutiert, fragt das Internet-Vergleichsportal AsFro.de die Bürger nach ihrer Meinung. Mit der Frage: "Haben Sie Angst vor Datenspionage?", startete AsFro.de eine Blitzumfrage unter seinen Besuchern. Das Ergebnis: 87 Prozent aller Teilnehmer antworteten mit Ja. Insgesamt haben über 1.000 Besucher an der Umfrage teilgenommen.

Geschäftsführer von AsFro.de, Kilian Fromeyer: " Uns ist es wichtig, die Meinung der Menschen einzufangen, denn nicht nur Behörden und Unternehmen sind von den Vorwürfen betroffen, sondern auch der Bürger und das Ergebnis signalisiert eine eindeutige Unsicherheit. Auch in zahlreichen Telefonaten spürt man die Angst. Was passiert mit meinen Daten? Wie viele Informationen und vor allem welche Informationen werden gespeichert? Dies sind nur einige Fragen, die immer wieder auftauchen. Jetzt ist die Politik gefragt."

Geheimdokumente zeigen, dass ein Großteil aller Telefon- und Internetverbindungsdaten kontrolliert und sogar gespeichert werden. Nach einer internen NSA-Statistik werden in Deutschland monatlich rund eine halbe Milliarden Kommunikationsverbindungen überwacht. Telefonate, Mails oder SMS, der Bürger ist mehr als verunsichert.

Quelle: AsFro.de (ots)

Anzeige: