Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Smartphone-Patentstreit: Samsung muss Apple Schadenersatz zahlen

Smartphone-Patentstreit: Samsung muss Apple Schadenersatz zahlen

Archivmeldung vom 25.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Samsung Group Logo
Samsung Group Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Patentstreit zwischen den Technologiekonzernen Apple und Samsung hat ein US-Geschworenengericht das südkoreanische Unternehmen zu einer Milliardenstrafe verurteilt. Das Bundesgericht im kalifornischen San Jose befand Samsung der vorsätzlichen Verletzungen von Apple-Patenten für schuldig, die Südkoreaner sollen nun 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz an den US-Konzern zahlen.

Bei dem Patentstreit ging es um das Design und die Funktionsweise der Apple-Produkte iPhone und iPad. Die von Samsung gegen Apple erhobenen Patentvorwürfe wurden von dem Bundesgericht hingegen vollständig abgewiesen. Samsung kann gegen das Urteil noch Berufung einlegen. Apple und Samsung werfen sich seit Monaten gegenseitig Patentverletzungen vor, weitere Prozesse in Australien, Deutschland oder Großbritannien laufen derzeit noch.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: