Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Brasilien: Google muss für unzensierte Beleidigungen Bußgeld zahlen

Brasilien: Google muss für unzensierte Beleidigungen Bußgeld zahlen

Archivmeldung vom 24.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Google-Zentrale in Kalifornien. Bild: dts Nachrichtenagentur
Google-Zentrale in Kalifornien. Bild: dts Nachrichtenagentur

Der US-Internetkonzern Google muss in Brasilien für unzensierte Beleidigungen in seinem sozialen Netzwerk "Orkut" eine Strafe bezahlen. Ein brasilianisches Gericht hat den Internetriesen gestern zu einer Geldstrafe von 2.700 US-Dollar verurteilt.

Die Strafe soll an jedem Tag fällig werden, an dem die Beleidigungen noch auf der Internetseite erscheinen. Gleichzeitig solle Google dafür sorgen, dass ähnliche Inhalte nicht mehr eingestellt werden können. Der Konzern hatte argumentiert, keine technische Handhabe zu besitzen, um die Beiträge der Nutzer zu kontrollieren. Zwei brasilianische Jugendliche hatten sich vor Gericht beschwert, weil sie durch einige der Inhalte auf "Orkut" angegriffen würden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bohne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige