Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer DDoS-Attacke auf das russische Verteidigungsamt

DDoS-Attacke auf das russische Verteidigungsamt

Archivmeldung vom 16.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Webseite des russischen Verteidigungsministeriums ist am Freitag einer DDoS-Attacke ausgesetzt gewesen, berichtet die Behörde.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "SNA News" schreibt weiter: "Die für zwei Stunden dadurch gestörte Webseite des Ministeriums ist inzwischen wieder in Betrieb.

„Gegen 10:00 Uhr ist die amtliche Webseite des Verteidigungsministeriums Russlands einer DDoS-Attacke ausgesetzt gewesen, in deren Folge ein Teil der Nutzer Schwierigkeiten beim Zugang zum Inhalt der Webseite haben konnten“, teilte das Verteidigungsministerium mit. Wie es hieß, habe der Computersicherheitsdienst des Verteidigungsministeriums versucht, die negativen Folgen des Angriffs zu neutralisieren.

Nach Angaben der Behörde war die Attacke aus dem Ausland verübt worden.

„Laut vorliegenden und bestätigten Angaben befindet sich die Quelle des Angriffs auf die Webseite des Verteidigungsministeriums Russlands im Internet außerhalb der Russischen Föderation“, heißt es.

„Störungen im Betrieb der IT-Infrastruktur der Webseite des Verteidigungsministeriums Russlands sind verhindert worden“, wird hinzugefügt."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hakig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige