Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer US-Unternehmen Nuance kündigt kommunizierende Werbung an

US-Unternehmen Nuance kündigt kommunizierende Werbung an

Archivmeldung vom 02.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: KBregulla / pixelio.de
Bild: KBregulla / pixelio.de

Das US-Unternehmen Nuance Communications hat eine besondere Form der Werbung entwickelt, welche ein Gespräch zwischen dem Konsumenten und der Werbeanzeige ermöglichen soll. Diese kommunizierende Werbung mit dem Namen "Voice Ads" ist für mobile Geräte gedacht, hieß es am Montag.

Zugleich wurde ein kurzes Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie die Werbung funktionieren soll: Zunächst erscheint ein gewöhnlicher Werbebanner auf dem Bildschirm des Smartphones. Wenn man diesen antippt, öffnet sich ein Magic 8 Ball - eine schwarze Billardkugel - die Fragen stellt und Antworten gibt. Am Ende des Gesprächs erscheint dann eine Werbeanzeige mit Kaufempfehlungen und weiteren Hinweisen.

Mit "Voice Ads" soll dem Unternehmen zufolge die Beziehung zwischen Konsumenten und Unternehmen vertieft werden, da nichts "ansprechender und natürlicher" sei als ein Gespräch. Durch Partnerschaften mit mehreren Werbeagenturen will Nuance nun eine schnelle Verbreitung der neuen Werbeform erreichen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ausser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen