Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Datenschützer kritisiert Mauerfall-Kampagne von Berlin und Facebook

Datenschützer kritisiert Mauerfall-Kampagne von Berlin und Facebook

Archivmeldung vom 25.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thilo Weichert auf der Demonstration „Freiheit statt Angst“
Thilo Weichert auf der Demonstration „Freiheit statt Angst“

Foto: Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schleswig-Holsteins Datenschutzbeauftragter Thilo Weichert hat die gemeinsame Aktion der Bundeshauptstadt und Facebook zum Mauerfall-Jubiläum kritisiert. Es sei für ihn "nur schwer verständlich", dass die Bundeshauptstadt auf diese Weise Menschen dazu treibe, Mitglied bei Facebook zu werden, sagte er "Cicero Online".

Aus Datenschutzsicht sei das "unerträglich", sagte Weichert, der auch Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz ist. Die landeseigene Tourismusgesellschaft Visit Berlin sucht zum 9. November über das soziale Netzwerk Zeitzeugen der friedlichen Revolution 1989. Facebook hat eine eigene Seite eingerichtet, aber auch die offizielle Internetplattform zum Mauerfall "Fall of the wall 25" wesentlich mitentwickelt. Das soziale Netzwerk missachte deutsches und europäisches Datenschutzrecht "und damit die Grundrechte von zig Millionen Internet-Nutzenden", sagte Weichert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ferien in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen