Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Schäuble: Internet wichtiger als Wiedervereinigung

Schäuble: Internet wichtiger als Wiedervereinigung

Archivmeldung vom 04.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der vor 23 Jahren den Einigungsvertrag mit verhandelte, ist heute davon überzeugt, dass die Erfindung des Internets größere Auswirkungen auf Deutschland gehabt hat, als die Deutsche Einheit. Der Feiertagsausgabe von "Bild am Sonntag" sagte Schäuble: "Ungefähr zur Zeit des Mauerfalls hat das Internet seinen Siegeszug angetreten. Das hat die Welt und auch Deutschland mehr verändert als die Wiedervereinigung."

Zur Begründung sagte Schäuble: "Vieles, was uns heute selbstverständlich erscheint und unser berufliches wie privates Leben stark prägt wie E-Mails, Twitter, Facebook, Youtube, Online-Shopping, Internetsuche, Wikipedia, Internetmedien, Online-Videotheken und anderes mehr war 1990 noch nicht einmal als Idee geboren oder wenn, dann nur in den allerersten, noch sehr rudimentären Zügen vorhanden. 1990 waren noch nicht einmal Mobiltelefone oder SMS weit verbreitet."

Anlässlich des Tages der Einheit betonte Schäuble die wichtige symbolische Bedeutung des Brandenburger Tors in Berlin: "Das Brandenburger Tor war das Symbol der Teilung, aber auch das Symbol des Strebens nach Einheit und ist jetzt das Symbol der Freiheit in der ganzen Welt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: