Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer iPad und Co verändern Nutzungsverhalten der Konsumenten

iPad und Co verändern Nutzungsverhalten der Konsumenten

Archivmeldung vom 10.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
iPad-User: Lässt andere Geräte links liegen. Bild: flickr.com, Silicon Prairie
iPad-User: Lässt andere Geräte links liegen. Bild: flickr.com, Silicon Prairie

Der schleichende Vormarsch von Tablet-PCs hinterlässt seine Spuren im Umgang der User mit Medien. Allen voran das Apple iPad beansprucht seine Anwender immer mehr für sich allein, wie die Marktforscher bei Nielsen aufzeigen. So verändern sich die Nutzungsgewohnheiten der Medienkonsumenten zunehmend. Gerade die mobilen Technologien finden ihre Nischen im Alltag der Verbraucher. Einige Branchen sollten sich daher anschnallen.

Die Mobile-Games-Industrie bekommt den Smartphone- und Tablet-Boom deutlich zu spüren. Android und iOS jagen den Handheld-Konsolenherstellern Sony und Nintendo Prozent um Prozent an Marktanteilen ab). Allein die weniger verbreiteten Tablets berauben Geräte wie die PlayStation Portable ihrer Relevanz. Ein Viertel jener User, die sowohl eine mobile Spielkonsole als auch einen Tablet-PC besitzen, verwendet Erstere laut Nielsen mittlerweile deutlich weniger als früher - oder überhaupt nicht mehr.

Seit dem Durchbruch der flachen Touch-Computer nagen sie auch an der Nutzungszeit von Desktop-PCs, Laptops oder E-Readern. Der Medienkonsum verlagert sich damit auf andere Kanäle und Technologien. Derzeit ist das iPad dabei noch mit großem Abstand treibende Kraft. Rund 80 Prozent der Tablet-Nutzer verfügen über einen der Apple-Vorreiter, während einige Wettbewerber erst in den Startlöchern stecken. Laut Prognosen wird die Armada an Geräten mit Googles Android-System aber schon in den kommenden Jahren rund 40 Prozent der Marktanteile für sich erobern.

Quelle: Manuel Haglmüller / www.pressetext.com

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dorsal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige