Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Microsoft kündigt das Ende des Internet Explorers an

Microsoft kündigt das Ende des Internet Explorers an

Freigeschaltet am 22.05.2021 um 06:43 durch Thorsten Schmitt
Internet Explorer Logo
Internet Explorer Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der einstige Alleinherrscher im Netz, der Browser Internet Explorer von Microsoft, steht kurz vor dem Aus. Der Hersteller kündigte an, dass der Support für den Browser zum 15. Juni 2022 eingestellt und nur für das Betriebssystem Windows 10 LTSC fortgesetzt werde. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes zu lesen: "Microsoft zufolge bleibt der Kompatibilitätsmodus im Edge aber erhalten. Internet Explorer war 1995 entwickelt worden. Von den 2000ern an dominierte der Browser das Netz mit einem Anteil von bis zu 95 Prozent. Dann kam aber die Rache des einstigen Konkurrenten Netscape: Auf der Basis seines Quellcodes entstand das Mozilla-Projekt, dem wiederum einige Jahre später der Firefox entsprang. Somit wurde im Grunde genommen das Ende der IE-Dominanz eingeleitet. Der Druck von Mozilla Firefox und Chrome auf IE war enorm stark. Lag der Anteil von Internet Explorer 2009 bei 60 Prozent, fiel er 2012 auf unter 30 Prozent und 2016 sogar auf etwa 10 Prozent.

Die letzte IE-Version – Internet Explorer 11 – war 2013 zeitgleich mit Windows 8 angeboten worden. Standardmäßiger Browser bei Windows 10 war von Anfang an Microsoft Edge.

Microsoft empfiehlt Umstieg auf Edge

All das bedeute natürlich nicht, dass der Windows-Hersteller den Browsermarkt ganz aufgeben wolle. Stattdessen werde der Umstieg auf Microsoft Edge empfohlen, schreibt die österreichische Tageszeitung „Der Standard“ (Freitag).

„Verwendet der neue Edge als technische Basis doch Googles Chromium-Projekt und damit ausgerechnet jenen Browser, der den IE-Marktanteilen schlussendlich den finalen Schlag versetzt hatte: Google Chrome“, heißt es in dem Beitrag.
Office 365, OneDrive, Outlook und andere Dienste werden den IE-Support zum 17. August 2021 einstellen."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kleben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige