Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Benimm-Experte fordert Regeln für ein anständiges Miteinander im Internet

Benimm-Experte fordert Regeln für ein anständiges Miteinander im Internet

Archivmeldung vom 26.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Sylvia Krahl / pixelio.de
Bild: Sylvia Krahl / pixelio.de

Der Publizist und Unternehmensberater Asfa-Wossen Asserate fordert die junge Generation auf, Regeln für ein anständiges Miteinander im Internet zu entwickeln. Dies schließe die Verantwortung für die Dritte Welt ein, sagte Asserate der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagausgabe).

"Ich sage jungen Leuten immer wieder: Macht Eure Regeln. Legt fest, was im Internet nicht zulässig sein darf." Nach Asserates Worten sind die jungen Leute der westlichen Welt in diesem Punkt in der Verantwortung gegenüber Kontinenten wie Afrika, auf dem das Leben in der Moderne mit den neuen Medien beginne. "Wir brauchen tatsächlich universale Regeln, um im Cyberspace anständig zu surfen", sagte Asserate, der sich mit seinem Bestseller "Manieren" als Benimm-Experte profiliert hat.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: