Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Raimund Hahn: iPhone 7 wird mit vielen Features überraschen

Raimund Hahn: iPhone 7 wird mit vielen Features überraschen

Archivmeldung vom 01.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
iPhone 6 Bild: Apple Inc
iPhone 6 Bild: Apple Inc

Das für September erwartete iPhone 7 wird mit mehr Überraschungen aufwarten, als dies derzeit viele Analysten voraussagen. Diese Prognose wagt Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group und Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council (DC), einem globalen Think Tank, der die Vereinten Nationen berät. Über beide Kanäle verfügt der deutsche Unternehmer eigenen Angaben zufolge über direkte Drähte zur weltweiten Zulieferbranche.

Nach Informationen aus der Zulieferindustrie wird Apple beim nächsten iPhone-Modell erstmals auf den Home-Button im bisherigen Sinne komplett verzichten und ihn durch eine in das Display integrierte Force-Touch-Funktion ersetzen. "Das ergibt ein völlig neues iPhone-Feeling, das sich Millionen von Apple-Fans nicht entgehen lassen wollen", sagt Raimund Hahn voraus. Zudem soll mit dem 7er Modell das erste iPhone mit einem optischen Zoom auf den Markt kommen. "Ein Smartphone mit einem optischen Zoom darf man wohl als eine kleine Revolution bezeichnen, das den Markt der Kompaktkameras frontal angreift", analysiert Rhino-Chef Hahn. Er erklärt: "Das iPhone 7 wird das erste Smartphone sein, das eine Kompaktkamera tatsächlich überflüssig macht".

Darüber hinaus erwartet Raimund Hahn aufgrund von Informationen aus asiatischen Zulieferkreisen, dass das iPhone 7 erstmals wasser- und staubfest sein wird. "Das iPhone 6s ist schon weitgehend resistent, das iPhone 7 wird nach Industrie- und Militärstandards vor Wasser, Sand und Staub geschützt sein", meint der Chairman der "Denkfabrik" Diplomatic Council (DC).

Zudem geht der Rhino-CEO und DC-Chair von einem stark verbesserten Antennendesign aus, das dem iPhone 7 "deutliche Vorteile beim Telefonieren und im Internet" verschaffen wird. "Der Wechsel von Qualcomm zu Intel beim LTE-Modul wird direkte und äußerste positive Auswirkungen auf die Empfangsqualität haben", sagt Raimund Hahn. Dazu trägt nach seiner Vorhersage auch die veränderte "Plastikführung" auf der Geräterückseite bei, die dem 7er Modell eine einheitliche Rückseite ohne störende Antennenstreifen bescheren wird. Als Neuigkeit auf der Rückseite erwartet Hahn hingegen den vom iPad Pro schon bekannten Smart Connector auch beim iPhone 7. "Der Smart Connector ermöglicht einen völlig neuen Formfaktor bei Battery Cases", sagt Hahn und wagt die Prognose: "Apple wird für das iPhone 7 einen Huckepack-Akku anbieten, der an Eleganz und Batterielebensdauer seinesgleichen sucht." Ob es Apple allerdings mit der 7. Generation gelingen wird, den massiven Umsatzverfall aufzuhalten, hält Raimund Hahn ebenso wie viele Finanzanalysten für zweifelhaft.

Quelle: Rhino Inter Group (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ererbt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige