Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Telekom, Web.de und GMX wollen E-Mails sicherer machen

Telekom, Web.de und GMX wollen E-Mails sicherer machen

Archivmeldung vom 10.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Unternehmen Telekom und United Internet haben eine Brancheninitiative für sicherere E-Mail-Kommunikation in Deutschland angekündigt. "E-Mail Made in Germany" heißt die Kampagne der beiden Kommunikationsunternehmen, zu denen die E-Mail-Dienste T-Online, GMX und Web.de gehören. Kommunikationen zwischen den Servern sollen ab 2014 mit SSL/TSL verschlüsselt werden.

"Die Speicherung aller Daten erfolgt in sicheren Rechenzentren in Deutschland", hieß es seitens der Unternehmen. Den Nutzern werde darüber hinaus angezeigt, ob eine E-Mail aus dem Verbund gesendet wurde.

Als "reine Marketing-Kampagne für eine längst überfällige Einstellung im Setup der Mail-Server ohne wirklich eine neue Stufe an Sicherheit zu erreichen", bezeichnete hingegen die Seite "Netzpolitik.org" die Initiative. Die Maßnahmen würden am generellen Sicherheitsproblem im E-Mailverkehr nichts ändern, lediglich die Verschlüsselung mit SSL sei eine Neuerung, so die Netzexperten weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: