Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Bill Gates vergleicht ChatGPT mit Erfindung des Internets

Bill Gates vergleicht ChatGPT mit Erfindung des Internets

Archivmeldung vom 10.02.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Die Bill und Melinda Gates-Stiftung - Rücksichtslos und Unmoralisch
Die Bill und Melinda Gates-Stiftung - Rücksichtslos und Unmoralisch

Bild: Eigenes Werk /OTT

Microsoft-Mitgründer Bill Gates sieht enorme Chancen in der Technik hinter dem Chatbot ChatGPT, an dessen Entwickler OpenAI sich Microsoft mit mehreren Milliarden Dollar beteiligt hat. Die Entwicklung von ChatGPT sei so bedeutend wie die Erfindung des Internets, sagte Gates dem "Handelsblatt".

"Bislang konnte Künstliche Intelligenz zwar lesen und schreiben, aber die Inhalte nicht verstehen. Die neuen Programme wie ChatGPT werden viele Bürojobs effizienter machen, weil sie helfen, Rechnungen oder Briefe zu schreiben. Das wird unsere Welt verändern." Aktuell mache die Software allerdings noch ziemlich viele Fehler. "Es wird noch ein paar Jahre dauern, bis das Fehlerproblem gelöst ist, aber es gibt keinen Weg zurück", sagte Gates. "Die Milliarden, die in den Software- und Digitalunternehmen in diese Entwicklungen fließen, sind größer als die Forschungsetats von Regierungen." Dabei vollziehe sich die Automatisierung anders als gedacht, meint Gates: "Bislang hatte man gedacht, dass Fabrikarbeiter am schnellsten von Robotern ersetzt werden.

Diese Entwicklung findet zwar statt. Aber auf einmal sieht es so aus, als ob KI zunächst dabei helfen wird, Bürojobs effizienter zu machen." Die Arbeitswelt werde sich daher verändern. "Wir werden definitiv weniger Schreibkräfte brauchen", sagte Gates, "weil die Dokumente sich jetzt selbst schreiben. Auch einige Tätigkeiten von Assistenten werden durch die Software automatisiert." Die meisten Berufe werde es zwar auch in Zukunft noch geben, ist Gates überzeugt, die Welt brauche nicht weniger Lehrer oder Ärzte, aber "in ferner Zukunft werden wir wirklich weniger arbeiten müssen als heute". Dafür müsse das Steuersystem komplett umgebaut werden, um den Staat auch künftig finanzieren zu können. "Die Steuersysteme sind nicht auf diese neue Welt ausgerichtet. Um künftig einen Anreiz zum Arbeiten zu schaffen, könnte zum Beispiel die Lohnsteuer entfallen. Die Struktur des gesamten Steuersystems wird sich wohl ändern."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iraker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige