Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Sanyo stellt 3D-Beamer für engen Raum vor

Sanyo stellt 3D-Beamer für engen Raum vor

Archivmeldung vom 19.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Der platzsparende, 3D-fähige Projektor Bild: Sanyo
Der platzsparende, 3D-fähige Projektor Bild: Sanyo

Der Elektronikkonzern Sanyo hat einen Ultrakurz-Fokus-Projektor angekündigt, der mit nur 32 Zentimetern die laut Hersteller kürzeste Projektionsdistanz der Welt bietet. Damit kann das Gerät auch dann noch sinnvoll große Bilder darstellen, wenn es unmittelbar vor seiner Projektionsfläche steht. Außerdem ist der PDG-DWL2500J laut Unternehmen "3D-Ready", womit er laut Sanyo neue Möglichkeiten beispielsweise in Werbung und Unterhaltung eröffnet.

Mit der Ansage, dass das neue Modell "große Bilder direkt von der Wand projiziert", übertreibt der Hersteller zwar, doch das nur wenig. Denn das Gerät ist mit 32,1 mal 17 mal 38,5 Zentimeter etwa halb so groß wie herkömmliche Sanyo-Modelle. Es kann dadurch in einem Abstand von nur 2,4 Zentimeter zu Leinwand oder Wand montiert werden. Damit wird die erforderliche Projektionsdistanz erreicht, um Bilder im 80-Zoll-Format wiederzugeben.

Mit dem Modell will Sanyo nicht zuletzt dem zunehmenden 3D-Trend Rechnung tragen, der an Kinokassen die Ticket-Preise anteibt. Daher unterstützt der Projektor ein "Frame Sequential Display Format", das schnell zwischen den Bildern für das linke und rechte Auge wechselt und so eine 3D-Projektion ermöglicht. Zum Betrachten sind dann genau wie bei den meisten 3D-TV-Geräten aktive Shutter-Brillen erforderlich.

Museale Action

Sanyo geht davon aus, dass gerade 3D-Projektionen auf engstem Raum für viele Anwendungsgebiete interessant wären. Das Unternehmen verweist dabei auf 3D-Games-Action in Spielhallen ebenso wie die Möglichkeit, in einem Naturgeschichte-Museum beeindruckende 3D-Dinosaurier darzustellen. In Kinos wiederum bestünde die Möglichkeit, schon vor Betreten des Saals 3D-Werbung anzuzeigen. Für Unternehmen verweist Sanyo auf die Möglichkeit dreidimensionaler Produktpräsentationen etwa bei Verkaufsverhandlungen.

Der Marktstart des 3D-fähige Projektor mit ultrakurzem Fokus ist für Juli dieses Jahres vorgesehen, monatlich sollen 2.000 Geräte produziert werden. Der Preis des neuen Modells steht derzeit aber noch nicht fest.

Quelle:  pressetext.austria Thomas Pichler

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte protzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige