Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Experten melden Bedrohung für alle Windows-Computer

Experten melden Bedrohung für alle Windows-Computer

Archivmeldung vom 24.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Windows 10
Windows 10

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Cyber-Sicherheits-Experten vom Forschungsunternehmen „Zero Day Initiative“ sind bei Windows-Computern auf eine Sicherheitslücke gestoßen, die Angreifern die Installation schadhafter Software ermöglicht. Dies geht aus einer Erklärung auf der Webseite des Unternehmens hervor. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Die Lücke wurde in der Arbeit der Datenbank JET Database Engine auf Windows 7 entdeckt. Laut Analysten können jedoch alle Windows-Betriebssysteme in Gefahr sein.

Experten hätten Microsoft bereits vor vier Monaten über das Problem in Kenntnis gesetzt. Jedoch sollen die Entwickler keine Korrekturen vorgenommen oder Schutzmechanismen gefunden haben, heißt es auf der ZDI-Webseite

Nach Angaben der Experten ermöglicht das Leck die Ausführung des remote Codes und Installation schadhafter Software. Dies passiere, wenn Nutzer eine speziell von Hackern erstellte Datei im JET-Format öffnen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rhein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige