Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer China entwickelt eigenes Betriebssystem

China entwickelt eigenes Betriebssystem

Archivmeldung vom 23.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“
Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“

Foto: Funkruf
Lizenz: GPL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

China entwickelt zusammen mit der Software-Firma Canonical ein eigenes Betriebssystem speziell für chinesische Nutzer. Zusammen wollen die Partner eine neue Version des Betriebssystems "Ubuntu" kreieren, das "Kylin" heißen soll und im April veröffentlicht werden soll, wie das britische Unternehmen mitteilte.

Bei dem Programm handelt es sich um eine Open-Source-Software. China will in einem Fünf-Jahres-Plan mehr Bürger dazu bringen, Open-Source-Programme zu nutzen. Die erste Version von "Ubuntu Kylin" sei für Desktop-PCs und Laptops bestimmt. Spätere Versionen sollen Tools erhalten, mit denen die Nutzer beliebte chinesische Dienste wie Baidu Maps verwenden können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stase in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen