Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer WhatsApp schließt Benutzer aus, die ihre Daten nicht an Facebook senden möchten

WhatsApp schließt Benutzer aus, die ihre Daten nicht an Facebook senden möchten

Archivmeldung vom 08.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
WhatsApp: Facebook plant Werbung.
WhatsApp: Facebook plant Werbung.

Bild: pixabay.com, arivera

WhatsApp, eine Tochtergesellschaft von Facebook, plant ein Update seiner Nutzungsbedingungen durchzuführen, das Benutzer auf der ganzen Welt betrifft. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht in "BFM Business".

Weiter berichtet das Magazin: "Trotz Beschwerden gegen Facebook wegen angeblicher wettbewerbswidriger Praktiken will das soziale Netzwerk seine Tochtergesellschaft WhatsApp enger an sich binden. WhatsApp, das sich bisher beim verschlüsselter Nachrichtenaustausch durch seinen relativen Schutz der persönlichen Daten der Benutzer auszeichnete, soll der Muttergesellschaft künftig mehr Informationen über diese liefern.

Benutzer, die damit nicht einverstanden sind, sollen ihr WhatsApp-Konto ab dem 8. Februar 2021 nicht mehr verwenden können. Zu den Informationen, die WhatsApp künftig an Facebook liefern wird, gehören „Informationen zur Kontoregistrierung (z. B. Ihre Telefonnummer), Transaktionsdaten, dienstbezogene Informationen, Informationen darüber, wie Sie mit anderen (einschließlich Kontakte mit Unternehmen) interagieren, wenn Sie WhatsApp-Dienste nutzen, sowie Informationen über Ihr mobiles Gerät und Ihre IP-Adresse“. So ist es in den FAQs von WhatsApp zu lesen.

Datenbasis: BFMTV

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vform in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige