Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Softwareload weltweit erster Shop mit Microsoft Download

Softwareload weltweit erster Shop mit Microsoft Download

Archivmeldung vom 27.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Softwareload, das Download-Portal der Deutschen Telekom, bietet Microsoft Office Home and Student 2007 ab sofort via Download an. Damit ist softwareload.de weltweit der erste externe Shop-Anbieter, der den Erwerb des Office-Pakets per Download ermöglicht.

"Wir freuen uns sehr, dass führende Hersteller wie Microsoft zunehmend den Online-Vertrieb ihrer Software mit Softwareload gemeinsam forcieren. Dies ist eine Bestätigung der führenden Rolle, die Softwareload im Markt einnimmt", so Harald Eisenächer, Segmentvorstand Personal & Social Networking bei der Deutschen Telekom AG.

2008 erzielte das Download-Portal eine Umsatzsteigerung im Download-Bereich von fast 25 Prozent und sicherte sich laut einer aktuellen Studie der GfK Panel Services Deutschland (GfK) erneut die Spitzenposition als herstellerübergreifender Anbieter in Deutschland.

"Im Rahmen dieses Pilotprojektes haben wir uns für den marktführenden Shop entschieden, weil wir so einem breiteren Publikum eine weitere Möglichkeit eröffnen, unsere Produkte bequem und sicher zu erwerben", so Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH.

Laut GfK ging der Absatz im physischen Software-Vertrieb in 2008 mit minus 12,1 Prozent deutlich zurück, während der digitale Vertrieb im selben Zeitraum um 7,7 Prozent anstieg. Rund jeder dritte Euro im Software-Markt wurde demnach für Downloads ausgegeben und jeder dritte gekaufte Titel heruntergeladen.

Quelle: Softwareload

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte koror in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige